Wärmeverteilung

Brennstofflagerung

Vom Wärmeerzeuger muß nun die Wärme auf die Verbraucher verteilt werden.
Bei dieser Wärmeverteilung über Rohrleitungen entstehen Verluste, die zu minimieren sind.

Maßnahmen zur Reduzierung der Verteilverluste:
kurze Wege der Leitungen, Leitungen in der beheizten Gebäudehülle verlegen,
100 % ( nach EnEV ) Isolierung der im Keller, Außenwände, Fußböden gegen unbeheizte Räume oder gegen Erdreich, Isolierung von Armaturen, Wärmedämmschleifen beim Anschluß an Speicher.
Genaue Rohrnetzberechnung mit hydraulischem Abgleich, um überdimensionierte Umwälzpumpen zu vermeiden.
Pumpenleistung bei Vollast ca, 0,2 Watt/m²beh.Wohnfläche.
Als Umwälzpumpen sind nur noch Hocheffizienz –Pumpen zugelassen.
Diese Pumpen sind differenzdruck geregelt, das heißt sie reduzieren die Leistung beim schließen der Thermostatventile.
Die minimale Leistung solcher Pumpen beträt ca, 5 Watt.

Einrohrheizungen können über Rücklaufbegrenzer und Volumenstromregler pro Kreis hydraulisch abgeglichen werden.

Küche und Bad im Einfamilienhaus sollten über oder in der Nähe des Heizraums angeordnet werden, um eine Zirkulationsleitung für die Warmwasserversorgung zu vermeiden.

Kurze Leitungen sparen bei der Investition und bei den Betriebskosten.

Hotline

08036-8566

Datenschutz   ·   Impressum

Follow Us

SOCIAL MEDIA CHANNELS